Oliven

Mit der Ölmühle, besitzt die Familie Sinožić 600 alte Olivenbäume, die istrische Buža und istrische Bjelica , die Generationen geerntet/gehalten werden. Zu den Sorten Buža und Bjelica, wurden noch junge Sortenbäume gepflanzt: Pendolino, Frantoio und Lecina, insgesamt 400 Bäume.

HERSTELLUNGS
PROZESS

Olivenölmühle Sinožić produziert nur extra natives Olivenöl, dass sich von dem Stamm-und Olivenöl extra vergine unterscheidet, indem es ausschließlich aus gesunden Oliven gewonnen wird. Solches, extra natives Olivenöl, enthält nicht mehr als 0,8% Säure (freie Fettsäuren), während der Anteil des regelmäßigen Olivenöls Säuregehalt etwa 2% beträgt.Extra natives Olivenöl muss einen unverwechselbaren Geruch der Olive haben. Olivenöl, in denen die Fettsäure-Konzentration mehr als 3,5% beträgt ist sehr schlechter Qualität und kann krebserregend sein, so ist es sehr wichtig, die Herkunft des Olivenöls zu kennen, sowie den  Produktionsprozess.
Zur Erlangung der Art von Öl aus geernteten Oliven hat 4 Phasen:
Zerkleinerung der Olive-Mischen-Pressen-Trennung des Olivenöls.
Zerkleinerung der Olive
Der Prozess, in dem die Oliven zerkleinert wird, um eine homogene Paste zu bekommen.
Der typische Geruch nach Oliven, wird gerade in dieser Phase gewonnen.
Mischen
die gewonnen Pasta aus der Phase der Zerkleinerung, wird langsam und vorsichtig gemischt.
Der Prozess der Vermischung ist erforderlich, um die Moleküle vom Olivenöl in größeren Tropfen zusammenzuführen. Dieser Prozess ist sehr wichtig und ihr Erfolg hängt von der Qualität und Quantität des Öls ab.
Pressen
Extra natives Olivenöl bekommt man durch die Pressung der Olivenpaste, die etwa 30 min dauert. Von 100 kg Oliven in einem solchen Prozess kann man etwa 15-20 kg extra natives Olivenöl bekommen. Hier sind die Gründe warum das Öl  gut und teuer ist. Von der Gesamtmasse der Oliven werden nur 20% zum besten Olivenöl.
Trennung des Olivenöls
In dieser Phase wird das Olivenöl von Wasser und Unreinheiten durch die centrifugale Filtration getrennt.

Maschinen

Die Ölmühle Sinožić ist mit den neusten Alfa Laval Maschinen ausgestattet. Die komplette Linie wurde montiert und ist im Betrieb seit 2010.



 
 
 
© 2018 Uljara Sinozic - design by Render Chimera - powered by Concrete5 -